Herzlich Willkommen Kameraden!


Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden unserer Website. 

Nehmt Euch die Zeit für unsere Vorteile als Mitglied, aktuellen Informationen, Veranstaltungen, Fotoalbum und vor allem für unsere NÖUO`s (Informationszeitschrift der UOG/NÖ im Bereich Zeitung UOG). Wir sind bemüht Euch alle Informationen so schnell und informativ wie möglich auf unserer Website zu liefern. Auch Eure einzelnen Zweigvereine haben oft unter unserem Bereich etwas zu berichten. 

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Der Vorstand der Unteroffiziersgesellschaft Niederösterreich.

 

Ausmusterung an der HUOAK

 

654 neue Unteroffiziere für das Bundesheer

"Foto: Bundesheer/Daniel TRIPPOLT"

 

 

Am 26. Februar 2021 fand in Enns der militärische Festakt zur Ausmusterung der Wachtmeister statt. 654 Soldaten, davon 41 Frauen, haben damit ihre 18-monatige Ausbildung abgeschlossen. Der Festakt für die Berufs- und Milizsoldaten erfolgte im Beisein von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, dem Landtagspräsidenten von Oberösterreich, Wolfgang Stanek und Generalstabschef Robert Brieger auf dem Sportplatz der HUAK in der Towarek-Schulkaserne. 

weiterlesen......

"Foto: Bundesheer/Daniel TRIPPOLT"

Treueid am Truppenübungsplatz Allentsteig –

 

Einrückungstermin Jänner 2021 angelobt

 

Am Freitag, dem 5. Februar 2021 fand auf der Kirchenwiese im Lager Kaufholz die Angelobung unserer jüngsten Grundwehrdiener statt. Trotz der verordneten COVID-Schutzmaßnahmen und der einhergehenden Abstandsregeln beeindruckte die Veranstaltung durch Organisation und Disziplin.

 

weiterlesen........ 

Hier der Link dazu: https://www.youtube.com/watch?v=sd45HWraPGs

Foto: PiB3

Angelobung in Mistelbach nur am Kasernenhof

 

 „Normalerweise wären wir jetzt in Hochleithen und normalerweise wären jetzt Ihre Angehörigen hier“, sagte Kasernenkommandant Hans-Peter Hohlweg. Stattdessen gab es nur eine Angelobung am leeren Kasernenhof in der Bolfras-Kaserne und einen Live-Stream für die Familie.              weiterlesen.......

 Foto: NÖN

 

 

(FOTO: PIXABAY, MONTAGE: HLAWATSCH)

Vor 2 Wochen ist Österreich, sowie auch vielen europäischen Staaten nur nur knapp einem "Blackout" entkommen. Durch einem gravierenden Vorfall im europäischen Stromversorgungssystem kam es in Rumänien zu einer Verkettung von mehreren Ereignissen, die zum Eigenschutz des Systems zu dieser gravierenden Netzauftrennung führten.am es in Rumänien zu einer Verkettung von mehreren Ereignissen, die zum Eigenschutz des Systems zu dieser gravierenden Netzauftrennung führten.  

In den weiterführenden Publikationen können Sie nähere Informationen und Erkenntnisse über die bereits erarbeitenden und in Form von Übungen getesteten Maßnahmen lesen.

Kleine Ursache 

                      große Wirkung

von HERBERT SAURUGG

 

Am Freitag, dem 8. Jänner 2021 kam es um 14:05 Uhr zu einem gravierenden Vorfall im europäischen Stromversorgungssystem, der im größten zusammenhängenden Stromnetz der Welt zu einer weitreichenden Netzauftrennung führte. Diese konnte zum Glück durch die hervorragende Arbeit der europäischen Übertragungsnetzbetreiber nach rund einer Stunde wieder behoben werden.             

                               weiterlesen.....

Blackout - Eine kritische                              Betrachtung

von HERBERT SAURUGG

 

Seit dem letzten Beitrag des Autors zum Szenario Blackout sind vier Jahre vergangen. Zum Glück ohne ein solches Ereignis. War es Schwarzmalerei oder gibt es Gründe, achtsam zu bleiben und sich mit diesem Thema zu beschäftigen? Wohl Zweiteres, die gesellschaftlichen Abhängigkeiten von der Stromversorgung und die weitreichenden Folgen eines möglichen großflächigen Strom- und Infrastrukturausfalles (Blackout) stehen mittlerweile außer Streit.                  weiterlesen.....


Generalsaniertes Unterkunfts- und Unterrichtsgebäude am Fliegerhorst Brumowski eröffnet

 

 

Am 15. Jänner 2021  wurde ein generalsaniertes Unterkunfts- und Unterrichtsgebäude, das Objekt 19 am Fliegerhorst Brumowski, in Anwesenheit von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner offiziell eröffnet. 

weiterlesen......

Saab 105OE "Golden Tiger" zu Gast im Hangar-7

Nach über 156.500 Flugstunden und fast 254.000 Einsätzen zur Sicherheit der Bevölkerung, beendete die Flotte der Saab 105OE nach 50 Jahren mit 31. Dezember 2020 ihren operationellen Dienst. Der letzte Flug der Jubiläumsmaschine 50 Jahre Saab 105 BJ-40 "Golden Tiger" führte sie heute auf Einladung der "Flying Bulls" nach Salzburg zum Hangar-7.

weiterlesen......

Einsatz beendet Letzter Flug der Saab 105

 

Am Silvestertag 2020 hoben noch einmal zwei Saab 105 des Bundesheeres ab.

Letzter Flug der Saab 105 OE: Heute am 31.12. Nachmittag startete letztmalig eine Rotte SAAB 105 OE des öBH zur Luftraumüberwachung vom Fliegerhorst Vogler. Zahlreiche Zuschauer waren an den Zaun gekommen, um beim Ende eines Stückes Luftfahrtgeschichte dabei zu sein. Nach einer guten Stunde erfolgte die Landung mit Sprühregen durch die Horstfeuerwehr und dem Applaus einiger wehmütiger Piloten und Techniker. 
                                                                                     

Brigadier Gerfried Promberger ist Kommandant der Luftraumüberwachung des Bundesheeres - und (war) selbst Einsatzpilot auf der Saab 105. Er führte am letzten Tag des vergangenen Jahres die Abschlussmission des Systems 105 durch.

 

Austrian Wings (AW) sprach mit ihm über seinen "Fini-Flug" auf der "105er" und über die Zukunft von Piloten und Technikern.

weiterlesen......

Gerfried Promberger (auf dem linken Sitz) mit im Cockpit einer Saab 105 

                                                                                               Foto: ZVg / Bundesheer

Militär des Jahres 2020

auch heuer wurden wieder Soldaten und Einheiten für ihre Leistungen im Jahr 2020 ausgezeichnet.

 

Soldat des Jahres 2020 

OStWm Gerd Pregernig JgB 26

Neben herausragenden Leistungen im Inland hat der Unteroffizier auch im Ausland Besonderes geleistet. Er hat in seinem 9 Monate dauernden Auslandseinsatz in Afghanistan, nach dem Ausfall seines Kommandanten, auch dessen Aufgaben übernommen.

 

Der Sonder-Award Miliz 2020

 

ergeht an die Milizsoldaten Hauptmann Anna Kaiser und Oberstabswachtmeister Harald Biedermann.

Der Milizbeauftragte, Generalmajor Erwin Hameseder, gratuliert zu dieser Auszeichnung.

Terror in Wien

 

 

Melker Pioniere unterstützen bei der Miliz-Ausbildung

Foto: Pioniere Melk

Neue Hubschrauberpiloten für Langenlebarn

 

 Vier neue Einsatzpiloten absolvierten mit 22. September die herausfordernde Ausbildung an der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule.

Aktuelle Informationen zu Corona-Maßnahmen

siehe aktuelle Seites des Bundesministerium für Landesverteidigung

 

http://www.bundesheer.at/aktuell

                                            Partner der UOG/NÖ
Partner der UOG/NÖ
Besucherzaehler

Zeitschrift Miliz Info

Lehre beim Bundesheer

Karriere beim   Bundesheer

Lese-Stoff

 

UOG NÖ Zeitung Dezember 2020



Chronik UOG NÖ

Festschrift 50 Jahre   UOG NÖ



Zeitschriften

Der Generalstab

Truppendienst

Links

 

 CISOR

 

(Europäische Unteroffiziersvereinigung)

     HUAK

 

Unsere Sponsoren und Partner

Unser Partner in Sachen

Schmuck